top of page

Frisch, saisonal vegetarisch 

 
Herzlich willkommen, dass saisonale, vegetarische Kost nicht langweilig sein muss, zeige ich in meinem Rezepten hier am Blog!
  • Autorenbildedithgoetschhofer

Ofenkrapfen fluffig, leicht und so fein vom Geschmack!



Ofenkrapfen fluffig, leicht und so fein vom Geschmack!

Krapfen aus dem Backrohr sind fettarm, weil sie nicht im Fett gebacken werden, sondern auf dem Blech, somit sind die Krapfen leicht und bekömmlich.


Zudem spare ich eine Menge an Öl, die man zum Frittieren der Krapfen brauchen würde!



Ein Grund mehr, dieses köstliche Backwerk zu machen.


Germteig ist super einfach von der Herstellung, allerdings sind einige Dinge zu beachten.

  • alle Zutaten sollten handwarm sein

  • die Zutaten genau abwiegen und bereitstellen

  • auf das Ablaufdatum beim Germ (bzw. Hefe) achten

  • die Milch nicht zu heiß mit dem Germ vermischen

  • genügend Zeit einplanen, damit der Teig ausreichend Zeit hat zum Aufgehen

  • abwiegen jedes einzelnen Krapfens

  • für einen feinen Germteig nur den Eidotter verwenden


Zutaten: für 12-14 Krapfen


500 g Mehl Typ 405 oder Dinkelmehl

225 ml handwarme Milch 

  40 g frische Hefe oder 1 Säckchen Trockenhefe

  80 g Kristallzucker

1Prise Salz 

2 Eidotter

60 g zerlassene handwarme Butter

Abrieb von einer Bio Zitrone, +etwas Vanille 

50 g zerlassenen Butter zum Bestreichen der Krapfen nach dem Backen

Marillenmarmelade mit 2EL. Rum


Zubereitung: (Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben)


  • In eine Rührschüssel das Mehl u. 1Prise Salz geben.

  • Die handwarme Milch mit dem Zucker, und dem Germ in einem Becher gut glatt rühren und zu dem Mehl dazu geben. 

  • Die Eidotter und die zerlassene Butter (Vorsicht, die Butter darf nicht mehr heiß sein) in die Rührschüssel geben. Aromen dazu geben und mit den Knethaken zu einem feinen, glatten Teig in der Küchenmaschine verarbeiten. 

  • Den Teig mit einer Klarsichtfolie abdecken, mit dem Küchentuch zudecken und an einem warmen Platz für etwa 40 Min.stellen.

  • Der Teig soll nun deutlich an Volumen zugenommen haben.



Nachdem der Germteig aufgegangen ist, den Teig in gleich große Stücke teilen. 

Ein Teig-Stück hat bei mir etwa 60 Gramm. 

Aus den Teig-Stücken eine Kugel formen und am Brett rund schleifen. 

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 25Min. zugedeckt an einem warmen Ort noch einmal ruhen lassen.

Mit der zerlassenen Butter bestreichen

Den Backofen auf 175° vorheizen

Die Krapfen im Backrohr ca. 25Min. Goldbraun backen


Nach dem Backen sofort mit zerlassener Butter noch einmal satt einpinseln.


Wenn die Ofenkrapfen noch lauwarm sind, mit Marillenmarmelade, die mit etwas Rum verfeinert wird, mit der Spritztüte füllen und mit Puderzucker bestreuen.


Ofenkrapfen fluffig, leicht und so fein vom Geschmack!

Krapfen schmecken am besten, wenn sie am selben Tag noch frisch gegessen werden, daher backe ich dieses feine Gebäck nicht auf Vorrat.




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page